Zwei Einige, Plötzenseestraße

Ton, o Ton

lass Seestraße treffen

sprach Ton, da waren wir

 

nur mehr siebenundvierzig

protzend überladen

 

 

Vorhin Wohin

So eben schwieg

sie lange nicht

die Hölle drei Sekunden

 

lass morgen mal

zusammen setzen

sagte sie dann

 

geröstet oder Plötzensee

vielleicht scheint die Sonne

Werbeanzeigen

Seestraße O/D

Kleine Eichen lesen aus Lüderitz

Schnürs Enkel, Schusch nur

zeichnen in Ungarn

Genter Ampelpaare, berichten und

Altkleidercontainer hämmern,

Antwerpener Tauben züchten im Schillergeberg

Füchse, Reh und Rahm

Pausen, Guinea Ecke Eisprecher

freihand rudern in Licht und Hof

Kopf stehen Kinotags, Sport wetten

plötzlich in Reis enden

überholen in Lüttich

knoten und Punkten

Fahrzeugumnutz

Am achtundneunzigsten und sieben Zehen, und hier haben sie den Beweis, transportierte ein Transportiermittel (Straßenbahn) Osramhöfe nach Seestraße ein Transportiermittel (Pedalantrieb) oder Fahrzeug. Die Fahrzeugsteuerfrau schüttelte vielleicht kurz ihren Kopf aus Südwest nordöstlich, dachte aber dann gleich wieder weiter an die jederzeit bevorstehende Entbindung ihres Manfred.

ratram.jpg

Kilometer Null, RVC

Nicht nur: wie viel Verwundbarkeit und Verletzlichkeit tagtäglich diesen in vielerlei Hinsicht als bestes und modernstes Beispiel klinischer Theorie und Praxis ausgezeichneten Rudolf-Virchow-Campus unbemerkt betritt oder verlässt! Nein, wie viel ihn allein jeden Tag im Stau, in zäh-, fest- oder flüssigem Verkehr passiert! Wie viel hungrige Begeisterung, gescheiterte Trauer, bemühte Langeweile, wie viel müde Glieder und frisierte Köpfe. Wie viel unbequeme Wahrheit, wie viel unausgesprochene Sensation. Das wäre zu zählen und zu berichten. Doch dazu Weiterlesen „Kilometer Null, RVC“